allcolor Leinölfarben

Für mehr Natürlichkeit im Leben

Farbtöne Zum Leinölfarben Shop

allcolor Leinölfarben: Ihre Vorteile

Hier gibt es die Antworten rund um das Thema Leinölfarben.

Zu den Fragen und Antworten Zum Leinölfarben Shop

Unser Leinölfarben-Sortiment

allcolor reine Leinölfarbe - Grund- und Zwischenanstrich - das Wiener Original

Leinölfarbe

 

Leinölfirnis und weitere hochreine Rohstoffe ergeben die Ölfarbe mit den altbekannten Eigenschaften
Als Grund- und Zwischenanstrich
Langanhaltender Schutz für Holz im Außen- und Innenbereich

Ohne Zusatz von Lösungsmitteln
Verdünnung: Leinölfirnis
50 historische Standardfarben
Sonderfarben alle Farbtöne lt. RAL, NCS oder nach Mustervorlage – ab einer Mindestbestellmenge von 5kg

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt weiß >

Pflegeanleitung >                        Sicherheitsdatenblatt bunt >

allcolor reine Standölfarbe - Deckanstrich für Aussen - das Wiener Original

Standölfarbe

 

Einsatz speziell im Außenbereich auf Holz
für dauerhafte, elastische, feuchtigkeitsregulierende Deckanstriche auf allcolor Leinölfarben
ohne Zusatz von organischen Lösungsmitteln hergestellt
Verdünnung: Leinölfirnis
50 historische Standardfarben
Sonderfarben alle Farbtöne lt. RAL, NCS oder nach Mustervorlage – ab einer Mindestbestellmenge von 5kg

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt weiß >      Sicherheitsdatenblatt bunt >

Pflegeanleitung >                    Link Baubook >        

allcolor Leinöllacke UV - Vernis für Holz aussen und innen - Naturprodukt

Leinöllack UV

 

  lösungsmittelfreier VERNIS aus Leinöl-Holzöl
  als farbloser, seiden-, oder hochglänzender Überzugslack im Innen- und Außenbereich
  auf Leinöl-Anstrichen oder direkt auf Holz und Metall
  schnelle Trocknung, sehr gute Wetter- und UV Beständigkeit
  auch als Bootslack oder Zaponlack sehr gut geeignet
  Verdünnung: Balsamterpentinöl
  lieferbar in 1lt. Glänzend oder Seidenglänzend

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

allcolor Bleiminium in Leinöl nur für das Gewerbe erhältlich

Bleiminium “Mennige” in Leinöl

 

Bleiminium ist das seit Jahrzehnten bewährte beste Korrosionsschutzpigment (orange Eigenfarbe)
Heute wird es hauptsächlich im Bereich des Denkmalschutzes eingesetzt
Reines Minium (Mennige), ohne Schwerspat, Festkörper 93%, exczellente Penetrierwirkung
Verkauf nur an professionelle Verarbeiter
landesspezifische Abgabeverbote, Arbeitsschutzvorschriften und Sicherheitsvorschriften beachten

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

allcolor Balsamterpentinöl - natürliche Verdünnung für Leinöl- und Standölfarben

AC Balsamterpentinöl 100%

 

als Verdünnung für Leinölfarben und zur individuellen Einstellung der  Trocknungseigenschaften

reines oxidativ trocknendes Naturbalsamöl aus Südamerika
ohne Zusatz von Kohlenwasserstoff-Lösungsmitteln

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

allcolor Leinölfirnis aus Leinsamen

AC Leinölfirnis

 

als Vorbehandlung vor Anstrich mit Leinölfarbe
zum Einlassen von rohem Holz (auf ca. 50°C erhitzt)
zur Imprägnierung und Grundierung von Hölzern
als Verdünnung für Leinölfarben
hochreines, verkochtes Leinöl, ohne Cobalttrockner sikkativiert
harzfrei
lieferbar in 100ml, 1lt und 5lt

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

Pflegeanleitung >

allcolor Dranguss-Halböl - Verdünnung für Ölfarben

AC Dranguß Halböl

 

Mischung aus Terpentinersatz und Leinölfirnis
als Verdünnung für Leinölfarben und Oxytan Holzlasuren
verzögert die Trocknung
noch bessere Dauerelastizität
klassische Verdünnung für Ölanstriche
auch als Grundierung bei schwach saugendem, rohem Holz einsetzbar

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

allcolor Leinöl-Standöl aus Leinsamen - wetterfest

AC Leinöl Standöl

 

ohne Zusätze aus Lackleinöl durch Erhitzen unter Luftabschluss hergestellt
unsikkativiert, Viskosität ca. 45 Poise
als Zusatz für Leinölfarben und langölige Lacke und -lasuren
zur Verbesserung der Bewitterungseigenschaften und Elastizität
Zusatzmenge: bis zu 10%

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

allcolor Ladenöl - tief eindringendes wetterfestes Öl zum Nachpflege und Auffrischung

AC Ladenöl

 

Mischung spezieller natürlicher Öle
zur regelmäßigen Pflege und Auffrischung
für abgewitterte und verblasste Leinöl- und Standölanstriche oder Oxytan Holzlasur
vor allem für Fensterläden und Flächen im Außenbereich, die durch Kreidung angegriffen sind
lieferbar in 100ml, 500ml, 1lt, 5lt

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

Pflegeanleitung >

allcolor Leinöl kalt gepresst

AC Leinöl kalt gepresst

 

rohes Leinöl, nicht sikkativiert, kalt gepreßt
besonders hochwertig
als Zusatz für Leinölfarben und zum Imprägnieren von rohem Holz
kein Erhitzen notwendig, da noch bessere Eindringtiefe als Leinölfirnis
lieferbar in 100ml, 1lt, 5lt

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

allcolor Tungöl - reines Holzöl

AC Tungöl – Holzöl

 

hellgelbes, reines, südamerikanisches Holzöl als natürlicher Anstrich auf rohem Holz
für Außen und Innen, keine Zusatzstoffe, rein biologisch
härter, aber stärker gilbend als Leinöl
trocknet rasch und matt auf
sehr gute Wetter- und UV Beständigkeit
in jedem Verhältnis mit allen allcolor Pflanzenölen mischbar
lieferbar in 100ml, 1lt und 5lt

 

Technisches Merkblatt >        Sicherheitsdatenblatt > 

Unsere Leinölfarben

Leinölfarben von allcolor

Das Bindemittel für unsere Leinölfarben ist wie der Name schon sagt: natürliches Leinöl.
Leinölfarben bieten durch das sehr tief ins Holz eindringende Leinöl (äußerst geringe Molekülgröße), die Wasserdampfdurchlässigkeit und Elastizität des Anstriches einen natürlichen Holzschutz.

Leinölfarben: Herstellung

Das auch als Leinsamenöl bekannte Pflanzenöl wird aus den Samen des Ölleins gewonnen. Das kaltgepreßte Öl wird mindestens 6 Monate gelagert, Schleimstoffe sinken zu Boden und das saubere, natürliche Öl wird für die Herstellung der all-color Leinölfarben verwendet.

Leinölfarben: Entwicklung

Wir produzieren Leinölfarben seit 1956 und haben die Herstellung im Laufe der Zeit kontinuierlich optimiert.
Im Gegensatz zu früher werden den allcolor Leinölfarben keine organischen Lösungsmittel oder Kobalttrockner mehr zugesetzt. In Bezug auf Ökologie und Nachhaltigkeit sind unsere Leinölfarben unübertroffen.

Leinölfarben FAQs

Hier gibt es die Antworten rund um das Thema Leinölfarben.

Leinölfarben FAQs

Leinölfarben sind umweltfreundliche Naturprodukte, die auf Basis von Leinöl hergestellt werden. Sie werden sehr gerne für neues und altes Holz, aber auch für die Beschichtung von Eisenteilen besonders im Denkmalschutz verwendet. Generell sind sie für alle heimischen Holzarten sehr gut geeignet und werden zu 99% aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Da sie speichel- und schweissecht lt. DIN 53610 sind, können sie auch für Kinderspielzeug eingesetzt werden.

Leinölfarben können sowohl auf rohem wie auf bereits bestehenden Anstrichen (Acrylbasis = wasserverdünnbar, Alkydharzbasis, Leinölbasis) aufgetragen werden. Entscheidend ist die richtige und sorgfältige Untergrundvorbereitung – siehe auch unser Technisches Merkblatt.

Leinölfarben werden in der Regel mit einem Pinsel oder einer Rolle hauchdünn auf die Oberfläche aufgetragen werden. Es ist wichtig, die Oberfläche gründlich vorzubereiten (siehe unser Technisches Merkblatt) und die Leinölfarbe mit einem Rührstab bzw. Rührholz einige Minuten gut vom Boden her aufzurühren, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Dies gilt besonders, wenn die Leinölfarbe länger nicht eingesetzt wurde.

Leinölfarben sind in der Regel sicher zu verwenden, da sie auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Dadurch sind sie umweltfreundlich und auch für Allergiker geeignet. Sie sollten jedoch trotzdem unsere Sicherheitsanweisungen lesen und Schutzmaßnahmen ergreifen, um Haut- und Augenkontakt zu vermeiden.

Leinölfarben haben viele Vorteile. Sie sind langlebig, witterungsbeständig, schützen das Holz vor Feuchtigkeit und UV-Strahlung und sind umweltfreundlich. Unserer Leinölfarbe sind keine Lösungsmittel zugesetzt. Deshalb sind sie für Allergiker gut geeignet.

Obwohl Leinölfarben viele Vorteile haben, gibt es auch einige potenzielle Nachteile. Zum einen ist die Trocknungszeit im Vergleich zu anderen Farben länger. Außerdem können sie nach dem Auftragen einen charakteristischen Geruch abgeben, der für empfindliche Personen unangenehm sein kann. Darüber hinaus sind Leinölfarben oft teurer als herkömmliche Farben. Dies relativiert sich jedoch durch die lange Haltbarkeit.

Die Trocknungszeit von Leinölfarben kann je nach Umgebungsbedingungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) variieren, aber in der Regel dauert es mindestens 24 Stunden bis einige Tage, bis sie vollständig getrocknet sind. Wirklich wichtig ist es, die Leinölfarbe dünn aufzutragen, nur dann trocknet der Anstrich schnell und sauber. Selbst wenn sie dünn aufgetragen wird, hat sie eine gute Deckkraft und ist dadurch sehr ergiebig. Wenn die Leinölfarbe in einem dunklen Raum ohne genügend UV-Licht gestrichen worden ist, kann sich die Trockenzeit verlängern. In diesem Fall hilft es, den Gegenstand ans Tageslicht bzw. an die Sonneneinstrahlung zu bringen. Alternativ kann eine UV- oder Tageslichtlampe zur schnelleren Trocknung eingesetzt werden.

Sollte die Leinölfarbe zu dick aufgetragen worden sein, hilft es nur, die Farbschicht abzuschaben und nochmals eine sehr dünne Schicht aufzutragen.

Ja, Leinölfarben können auch im Innenbereich verwendet werden, insbesondere für Holzoberflächen wie Möbel oder Türen. Sie schaffen eine natürliche und warme Optik mit guter Deckkraft und schöner Farbintensität und sind langlebig.

Ja, Leinölfarben sind eine beliebte Wahl für den Außenbereich, da sie das Holz vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen schützen und ihm ein attraktives natürliches Aussehen verleihen. Wir empfehlen im Außenbereich unsere allcolor Leinölfarbe als Grund- und Zwischenanstrich und nach Trocknung unsere allcolor Standölfarbe aufzutragen. Leinölfarben wittern nach Jahren flächig ab und sind gut zu renovieren.

Leinölfarben können, wenn sie richtig aufgetragen und gepflegt werden, jahrelang halten. Eine regelmäßige Reinigung und Wartung kann dazu beitragen, ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Siehe auch unsere Pflege-Anleitung.

Um die mit Leinölfarben gestrichenen Oberfläche zu pflegen, können Sie regelmäßig eine dünne Schicht Leinöl auftragen und es mit einem weichen Tuch oder Pinsel einreiben. Siehe auch unsere Pflegeanleitung.

Um Pinsel von Leinölfarbe zu reinigen, ist es wichtig diese möglichst kurz nach Verwendung mit warmen Wasser und unserer AC Leinölseife zu reinigen. Es ist wichtig, die Pinsel gut auszuspülen, um das Leinöl vollständig zu entfernen.

Ja, Leinölfarben können auf bereits gestrichene Oberflächen aufgetragen werden. Es ist jedoch wichtig, die Oberfläche gründlich zu reinigen und sicherzustellen, dass die alte Farbe gut haftet, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Ja, Leinölfarben können auch auf anderen Materialien wie Metall oder Stein verwendet werden. Sie können die Oberflächen schützen und ihnen ein attraktives Aussehen verleihen. Bitte in diesem Fall unser Technisches Merkblatt lesen.

Leinölfarben bilden von Natur aus eine schützende und wasserabweisende Schicht auf der Oberfläche.

Ja, hier sind einige Tipps und Tricks für die Verwendung von Leinölfarben:

  • Rühren Sie das Leinöl vor Gebrauch gut auf, um sicherzustellen, dass es gut gemischt ist.
  • Tragen Sie die Farbe dünn und gleichmäßig auf, um ein glattes Finish zu erzielen.
  • Vermeiden Sie es, zu viel Farbe auf einmal aufzutragen, um Nasen oder Tropfenbildung zu verhindern.
  • Lassen Sie zwischen den Anstrichen ausreichend Zeit zum Trocknen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
  • Reinigen Sie Werkzeuge und Pinsel unmittelbar nach dem Gebrauch gründlich mit warmen Wasser und unserer AC Leinölseife, um sie wieder verwendbar zu machen.
  • Beachten Sie die Sicherheitshinweise auf der Produktverpackung und tragen Sie geeignete Schutzkleidung wie Arbeitshandschuhe.
  • Wichtig: Mit Leinöl getränkte Lappen können zur Selbstentzündung neigen, diese daher verschlossen oder in feuchtem Behälter aufbewahren.

Leinölfarben sollten nicht einfach in den normalen Hausmüll geworfen werden. Die richtige Entsorgung erfolgt über die Sammelstellen für Sondermüll oder über spezielle Recyclingprogramme für Farben und Lacke in Ihrer Region. Informieren Sie sich bei Ihrem örtlichen Abfallentsorgungsunternehmen über die korrekte Entsorgung von Leinölfarben.